Neugründung

Nachdem wir im letzten Jahr nicht besonders aktiv waren, wollen wir veruchen, wieder Leben in die Jugendgruppe zu bringen.

Wir möchten uns für politische Gefangene, Flüchtlinge und sonstige Hilfebedürftige, denen Menschenrechtsverletzungen angetan werden, einsetzten. Dafür kann man beispielsweise Aktionen in der Bonner Innenstadt machen, um Aufmerksamkeit für  Menschenrechtsverletzungen zu gewinnen, aber genauso werden auf der ganzen Welt immer wieder Unterschriften zu spezifischen Themen gesammelt – auch das wollen wir unterstützen. Gleichzeitig sind wir aber auch offen für politische Diskussionen, um die Hintergründe der heutigen Probleme zu verstehen, z.B. der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer.

Jugendliche, die sich für Unterdrückte auf der ganzen Welt einsetzen wollen, sind stets willkommen.

Post to Twitter

Eine Antwort hinterlassen