Ivo ist bei Amnesty, weil …

„Folter, Todesstrafe, Verschwindenlassen. Es gibt so viele Menschenrechtsverletzungen.

amnesty-jugend-bonn-testimonial-ivo

Täglich. Weltweit. Leider wissen viele Menschen kaum etwas über die verheerende Menschenrechtslage in vielen Teilen der Erde und somit auch nicht, was man dagegen tun kann.

Dabei ist es so einfach, eine Petition gegen die Todesstrafe zu unterschreiben oder Briefe übers amnesty-Eilaktionen-Netzwerk zu verschicken, um z.B. dafür zu sorgen, dass politische Gefangene medizinisch versorgt werden. Es ist einfach großartig, was unsere Gruppe seit 2006 geleistet hat und wir immer noch so motiviert sind! Und immer wieder sind neue Mitglieder zu uns gestoßen, die uns weitergebracht und bereichert haben!“

Post to Twitter

Eine Antwort hinterlassen